Shou Zhong Aus- & Weiterbildungszentrum für Chinesische Medizin

Quereinstieg

Akupunkturausbildung

Steigern Sie den Erfolg Ihrer Akupunkturbehandlungen!

… vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in Akupunktur / chinesischer Medizin und gewinnen Sie mehr Sicherheit in ihrer Anwendung mit einem Einstieg in das zweite oder  dritte Jahr unserer Ausbildung. Bringen Sie Ihre Fragen aus eigenen Behandlungen oder Fallbeispiele in unseren Unterricht ein und erfahren so einen direkten Zugewinn für Ihre Arbeit.

Durch die Vielfalt unseres Dozent*innenteams lernen Sie die verschiedene Blickwinkel auf Diagnosen und Behandlungen kennen. Dabei wird das große Spektrum an Möglichkeiten in der Chinesischen Medizin aufgezeigt.

Sie können verschiedene theoretische Systeme, wie die Zang Fu Syndrome, die fünf Wandlungsphasen oder das sechs Schichten Modell vergleichend vertiefen und Ihre individuellen Schwerpunkte entwickeln und ausbauen. Im Unterricht und in der Lehrpraxis unterstützen Sie unsere Dozent*innen dabei einen eigenen Behandlungsstil zu entwickeln.

Themenschwerpunkte des Unterrichts im 2. und 3. Jahr der Akupunkturausbildung

  • Diagnostische Verfahren und Anamneseerhebung an 7 Wochenenden (Puls- und Zungendiagnose)
  • Lehrpraxis, erlerntes Wissen wird direkt in der Behandlung von Patient*innen angewandt.
  • Lokalisation aller Akupunkturpunkte der 12 Hauptleitbahnen und Besprechung ihrer Indikationen.
  • Funktion und Behandlung der Qi Jing Ba Mai (Acht außerordentlichen Gefäße)
  • Einblicke in weitere Bereiche der Chinesischen Medizin. (Tuina, Arzneimitteltherapie, Diätetik, Japanische Meridiantherapie)
  • Schulmedizinische Diagnosen werden aus Sicht der Chinesischen Medizin betrachtet und in Form von Fallbeispielen erarbeitet.
    Detailierte Informationen zu den Ausbildungsinhalten des 2. und 3. Jahres finden Sie hier.

Wir als Schule haben es uns seit 1990 zur Aufgabe gemacht Kolleg*innen in Akupunktur und Chinesischer Medizin auszubilden und wir verfolgen diese Passion mit Elan, weil uns die Akupunktur selbst begeistert. Alle Dozent*innen der Schule praktizieren in eigener Praxis und verstehen ihr Handwerk als Berufung. Wir möchten Ihnen gerne diese Freude und Erfahrung weitergeben und Sie dabei adäquat auf das Handwerk der Akupunktur vorbereiten.

Die Lehrpraxis Akupunktur an unserer Schule

Während des 2. und 3. Ausbildungsjahres bietet die Lehrpraxis Ihnen wöchentlich* die Gelegenheit Patient*innen zu behandeln. Die Lehrpraxis findet in unseren Schulräumen statt. Es werden ganzjährig* entsprechend einer normalen Praxisroutine Behandlungen durchgeführt.

Sie arbeiten zu zweit im Team in den Behandlungen. In Kleingruppen werden die Diagnosen und Behandlungserfahrungen mit der/dem Dozent*in besprochen. Das Begleiten von Patient*innen unter Supervision ist in unseren Augen der beste Weg zum Verstehen therapeutischer Maßnahmen in Ergänzung zu unserem Unterricht und bereitet damit optimal auf das Führen einer eigenen Praxis vor. Zusätzlich gewinnen Sie Sicherheit im Umgang mit Akupunkturnadeln, Moxa, Schröpfköpfen und weiteren Anwendungsverfahren der Chinesischen Medizin.

Das Lernen in der Lehrpraxis bietet die Möglichkeit, die Arbeitsweise und den Behandlungsstil eines erfahrenen Therapeut*innen genauer kennen zu lernen. Diese Art der Ausbildung ähnelt dem Erlernen der Akupunktur im Meister-Schüler-Verhältnis in alter Tradition.

(*außerhalb der Schulferien)

Einstieg in das zweite oder in das dritte Jahr?

Sie haben sich Wissen über die Wandlungsphasen angeeignet sowie über die Funktionen und Pathologien der Zang Fu Organsysteme? Sie  verfügen über Grundkenntnisse zu Qi, Blut und Körperflüssigkeiten und haben Basiskenntnisse in der Diagnostik und den Leitbahnverläufen?
Dann könnte ein Einstieg in das 2. Jahr zu Ihnen passen. Details zu den Inhalten finden Sie im Faktenblock unter Voraussetzungen 2. Jahr.

Sie sind zusätzlich sicher in der Chinesischen Diagnostik und Anamnese und haben gute bis sehr gute Kenntnisse zu den Akupunkturpunkten?
Dann wäre der Einstieg in das 3. Jahr das Richtige für Sie. Details zu den Inhalten finden Sie im Faktenblock  unter Voraussetzungen 3. Jahr.

In einem persönlichen Gespräch mit Ihnen können wir klären, was für Sie die beste Wahl ist.
Bei einem Einstieg in das 2. Jahr haben Sie die Möglichkeit, das Diplom der AGTCM zu erreichen

Sie sind herzlich eingeladen, zu einem Infoabend zu kommen. Unsere Dozentinnen und Dozenten beantworten Ihnen gerne alle Fragen zur Akupunktur-Ausbildung sowie zu weiteren Angeboten unserer Schule.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

26. Oktober 2020 – 20:00 Uhr
21. November 2020 Tag der offenen Tür
14. Dezember 2020 – 19:00 Uhr
14. Januar 2021 – 19:30 Uhr
09. Februar 2021 – 18:30 Uhr

Theorie Akupunktur
2. Jahr der Akupunkturausbildung
17 Wochenenden mit jeweils 14 Unterrichsstunden plus Vor-/Nachbereitungszeit

3. Jahr der Akupunkturausbildung
17 Wochenenden mit jeweils 14 Unterrichsstunden plus Vor-/Nachbereitungszeit

Kurszeiten: Samstag & Sonntag jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr

Fordern Sie unsere aktuellen Lehrplan an!

Lehrpraxis Akupunktur
240 Stunden Lehrpraxis pro Ausbildungsjahr an 38 Terminen (1 Tag pro Woche)

Sprechzeiten der Lehrpraxis:
Dienstag: 16:30 – 21:00 Uhr
Mittwoch: 09:30 – 14:00 Uhr
Donnerstag: 14:30 – 19:00 Uhr
Freitag: 09:30 – 14:00 Uhr

In unserem Akupunkturteam absolvierten alle Dozent*innen Ausbildungen bei renommierten internationalen Lehrer*innen der Akupunktur und Chinesischen Medizin und haben mindestens 5 Jahre Praxiserfahrung. Die Dozent*innenseite finden sie hier.

Zugangsprüfung:

Hier finden Sie die detailierten Standards zu Beginn des 2. Jahres, welche auch die Grundlage für die Zugangsprüfung sind.

Leitbahnen: Kenntnis der Lage der 12 Hauptleitbahnen und des Du Mai & Ren Mai
Punkte: Anfangs- & Endpunkte, Mu- & Shupunkte, Ben-Punkte, Meisterpunkte, ca. 5 der wichtigsten Punkte des Meridians (Yuan-, Xi-, Luo, Wandlungsphasen etc.)
Organuhr: Minimal & Maximalzeiten
Die 5 Wandlungsphasen in ihrer Dynamik beschreibne können, Sheng-, Ko-zyklus, Yi Lun (kosmologischer Zyklus)
Zang Fu Syndrome mit ihren Symptomen
Die 6 Schichten benennen können (ohne genaue Bedeutung)
Die 8 Leitkriterien benennen können
Die 3 Gruppen der krankheitsverursachenden Faktoren benennen und beschreiben können
Die Qi-Formen mit Funktion und Entstehung

Zugangsprüfung:

Hier finden Sie die detailierten Standards zu Beginn des 3. Jahres, welche auch die Grundlage für die Zugangsprüfung sind.

Zusätzlich zu den Voraussetzungen des 2. Jahres werden folgende Standards erwartet:

Leitbahnen: Leitbahnverläufe + Pathologie: Hauptleitbahn, tendinomuskuläre Leitbahnen, Luo und Jingbie
Punkte: Punktekategorien und deren Bedeutung: Antike Punkte, Wandlungsphasenpunkte, Luo, Xi- Yuan, Meister-, Mu- Shu-Punkte. Beurteilung einfacher Punktekombinationen
Organuhr: Bedeutung, Einsatzmöglichkeiten
Die 5 Wandlungsphasen in ihrer Dynamik beschreiben können, Sheng- & Ko-zyklus im Überblick, Behandlungsbeispiel nach Wandlungsphasentheorie (auffüllen, ableiten, kontrollieren), Die 5 Seelenaspekte
Organe:  Physiologie / Pathologie von Yin & Yang Organen, Zuordnungen: psychisch, Sinnesorgane, Stimme, Pathogen
Die 6 Schichten benennen können (ohne genaue Bedeutung)
Die 8 Leitkriterien: Innen, Außen, Fülle, Leere, Yin, Yang, Hitze, Kälte
Pathogene: Innere und äußere pathogene Faktoren. Welche Störungen verursachen sie?
Die Substanzen Physiologie / Pathologie, Funktion und Entstehung: Xue, Ying, Yuan, Jin, Ye. Störungen der Produktion des Blutes und der Transformation der Flüssigkeiten
Fragen zu wichtigsten Pulsbildern

Praktische Prüfung:
Nadeln:
Material, Hygiene, Verhalten in Notfällen, einfache Stichtechnken: auffüllen, ableiten nach Leitbahn und Nadelbewegung
Beurteilungskriterien (Deqi, Puls)
Punktelokalisation: Antike Punkte, Wandlungsphasenpunkte, Luo, Xi- Yuan, Meister-, Mu- Shu-Punkte.  Auswahl von 15 Punkten, von denen 10 richtig lokalisiert werden sollten.
Moxa: Stange, direktes, indirektes
Anamnese: Fragen Vorgehen

 

Monatlich 315,00 € (insgesamt 3.800 € pro Jahr)
Die Bezahlung erfolgt monatlich per Lastschriftverfahren.

Zugangsprüfung 100€ einmalig.

Die Prüfungen finden jährlich, am Ende des zweiten und dritten Ausbildungsjahres statt.

2. Ausbildungsjahr: 90 Minuten schriftliche Prüfung
3. Ausbildungsjahr: 120 Minuten schriftliche Prüfung,
120 Minuten schriftliche Fälle
Punkteprüfung: 30 Minuten
Mündliche Fallprüfung 30 Minuten

Bei bestandener Prüfung (60%) und mindestens 80% Anwesenheit: Zertifikat bzw. Diplom der Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Chinesische Medizin (AGTCM) Fachverband für Chinesische Medizin (siehe Vorraussetzungen)

Anmeldung

Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Ausbildung bei uns beginnen wollen. Sie starten hier den ersten Schritt in unserem Anmeldeverfahren. Bevor wir Ihnen die Vertragsunterlagen zukommen lassen, bitten wir Sie um die folgenden Informationen:

für Rückfragen
Ihr derzeitiger Beruf

Ihr Bewerbungsschreiben

Bitte senden Sie uns ein formloses Bewerbungsschreiben mit einem kurzen Lebenslauf und zwei Lichtbildern (bei Upload reicht eines). Bitte laden Sie gerne auch Ihre Heilerlaubnis als Arzt/Ärztin oder Heilpraktiker*in hoch, falls Sie diese schon besitzen. Sie können diese Unterlagen hier direkt hochladen oder per Post zusenden.

Wenn per Post beachten Sie bitte: wir benötigen zwei Lichtbilder, eines für die Akten und eines für den Schülerausweis.

Infoabende

Sie sind herzlich eingeladen, zu einem unserer Infoabende zu kommen. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zur Akupunkturausbildung, sowie zu weiteren Angeboten unserer Schule.

Probeunterricht

Sie haben die Möglichkeit für einen halben Tag am Unterricht im ersten Ausbildungsjahr zu hospitieren. Sie können bei dieser Gelegenheit direkt ein wenig in die Chinesische Medizin eintauchen. Unser Büro wird sich für eine Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch ist fester Bestandteil unseres Aufnahmeprozesses. In diesem Gespräch werden wir gemeinsam noch einmal alle konkreten Fragen zu Ihrer Ausbildung bei uns klären. Es fallen für Sie Gebühren in Höhe von 100 Euro für dieses Gespräch an. Die Gebühren entfallen bei einer Anmeldung vor dem 15. Dezember.
Bitte teilen Sie uns ein bis drei Zeitfenster mit, zu denen ein Termin zum Aufnahmegespräch für Sie möglich ist:

Newsletter

Wir Informieren Sie zu unseren
Weiterbildungsveranstaltungen und Festen 3 bis 4-mal jährlich in unserem kostenlosen Newsletter.

Datenschutz und AGB