Shou Zhong Aus- & Weiterbildungszentrum für Chinesische Medizin

Ausbildung

Arzneimitteltherapie

Arzneimittellehre

Interessieren Sie sich für die Chinesische Arzneimittellehre und möchten diese in der eigenen Praxis erfolgreich anwenden? Wir bieten Ihnen mit unserer Ausbildung die optimalen Voraussetzungen dafür! Die Chinesische Arzneimittellehre stellt neben der Akupunktur die wichtigste Säule der Chinesischen Medizin dar. Sie gewinnen umfangreiches Wissen in Bezug auf Kräuter und andere Substanzen, die Sie zur Behandlung von Krankheitsbildern einsetzen können.

Profitieren Sie vom Wissensschatz der Materia Medica und der Rezepturenlehre, welcher sich über Jahrhunderte gesammelt und bewahrt hat. Die verschiedenen Substanzen wurden vom Anbau, der Sammelzeit bis zur Lagerung, Bearbeitung und anschließender Verwendung erprobt und dokumentiert. In unserer zweijährigen Ausbildung werden Sie an die klassischen Texte des Shan Han Lun und der Wen Bing Schule herangeführt, sowie in Rezepturen von Li Dong Yuan (Schule der Mitte) und Wang Qing Ren. Sie erhalten die optimalen Rahmenbedingungen, um sich in diesem Feld zu verwurzeln.

Kommen Sie gern zu einem der Infoabende:

Mittwoch, 17. Februar 2021 – 19:00 Uhr

Mittwoch, 19. Mai 2021 – 19:00 Uhr

Theorie
450 Unterrichtsstunden
21 Wochenenden mit jeweils 14 Unterrichtsstunden
Kurszeiten: Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr  /  Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr  / (Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr)

Lehrpraxis
140 Stunden Lehrpraxis
22 Termine Lehrpraxis ab dem 2. Jahr
Freitags 15:00 bis 19:30 Uhr

In unserem Team absolvierten alle Dozent*innen Ausbildungen bei renommierten Lehrer*innen der Chinesischen Arzneimitteltherapie in
China und Europa und haben mindestens 10 Jahre Praxiserfahrung. Die Dozent*innenseite finden sie hier.

Diplom der AGTCM – 350 Stunden Grundausbildung
Diese können Sie bei uns an der Schule in etwa 1,5 Jahren vor der Ausbildung in Chinesischer Arzneimittellehre absolvieren.

Teilnahme/Zertifikat – Grundkenntnisse in CM in einem Umfang von mindesten 200 Unterrichtsstunden.
Diese können Sie auch in unserem Ausbildungszentrum erwerben.

Materia Medica

1 MM – 20.-22. August 2021
2 MM – 11./12. September 2021
3 MM – 9./10. Oktober 2021
4 MM – 6./7. November 2021
5 MM – 4./5. Dezember 2021
6 MM – 22./23. Januar 2022
7 MM – 26./27. Februar 2022
8 MM – 26./27. März 2022
Exkursion 6. Mai 2022
9 MM – 7./8. Mai 2022

Rezepturenlehre

1 Rp – 17.–19. Juni 2022
2 Rp – 27./28. August 2022
3 Rp – 24./25. September 2022
4 Rp – 15./16. Oktober 2022
5 Rp – 26./27. November 2022
6 Rp – 7./8. Januar 2023
7 Rp – 18./19. Februar 2023
8 Rp – 11./12. März 2023
9 Rp – 22./23. April 2023
10 Rp – 13./14. Mai 2023
11 Rp – 10./11. Juni 2023
12 Rp – 8./9. Juli 2023
Abschlussprüfung 2. Sept. 2023

 

Frühbucherrabatt bis 30. Juni 2021:
205,- € monatlich für AGTCM Mitglieder (4920,-€)
256,- € monatlich für Nicht AGTCM Mitglieder (6144,- €)

danach:
210,- monatlich für AGTCM Mitglieder (5040,- €)
262,50 € für Nicht AGTCM Mitglieder (6300,- €)

Die Bezahlung erfolgt monatlich über Lastschriftverfahren.

1. Jahr 90 min schriftliche Prüfung
2. Jahr 180 min schriftliche Prüfung (120 min schriftliche Fragen/ 60 min schriftliche Fälle)

Bei bestandener Prüfung (60%) und mindestens 80% Anwesenheit: Zertifikat bzw. Diplom der Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Chinesische Medizin (AGTCM)  Fachverband für Chinesische Medizin

Erstes Ausbildungsjahr – Materia Medica 

Im ersten Ausbildungsjahr lernen Sie an 9 Wochenenden etwa 250 Heilsubstanzen und Kombinationen mit Rezepturbeispielen kennen. Sie erarbeiten gemeinsam im Unterricht dieses umfangreiche Wissen der Materia Medica, damit Sie die Einzeldrogen optimal verinnerlichen können. Dabei werden die Einzelsubstanzen in Wirkungsgruppen zusammengefasst unterrichtet, um Ihnen eine Grundstruktur zu bieten, in der sie sich gut orientieren können.

Das Studium der Materia Medica mit ca. 250 Einzelsubstanzen stellt ein wichtiges Grundgerüst in der Vermittlung der Chinesischen Arzneimittellehre dar. Jede Arznei stellen wir Ihnen im Detail vor. Sie werden bestimmten Gruppen zugeordnet und anhand einer Leitrezeptur mit anderen Substanzen in Verbindung gebracht. Dies ermöglicht Ihnen schrittweise komplexe Rezepturen in ihrem Aufbau zu verstehen und ihre gewünschte Wirkungsrichtung, sowie ihre Kontraindikationen einzuschätzen.

Ebenso bringen wir Ihnen an diesen Wochenenden die Form der Herstellung, Präparierung und Verabreichung (Dekokt, Infus, Pulver, Pille. etc.) der chinesischen Heilsubstanzen näher. Wir erläutern Ihnen Dosierungen, Kontraindikationen und die derzeitig gültigen rechtlichen Bestimmungen in Deutschland.

Alle unterrichteten Arzneimittel liegen als Anschauungsmaterial in unserer Schule vor, damit Sie sich ein klareres Bild über die Substanzen machen können. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit verschiedene Einzeldrogen und Rezepturen im Unterricht zu verkosten, um so den Geschmack und die Wirkung selbst zu erleben.

In 7 Kurztests, welche über das Ausbildungsjahr stattfinden, können Sie Ihren Kenntnisstand überprüfen und Ihre Fortschritte beobachten.

Zweites Ausbildungsjahr – Rezepturenlehre 

Im zweiten Ausbildungsjahr steht das Studium der Rezepturenlehre für Sie im Mittelpunkt. Sie lernen die 200 wichtigsten Rezepturen, ihre Indikation und Verwendung kennen. Die Zusammenstellung zeigt Ihnen welche Wirkung beabsichtigt ist und welches Krankheitsbild Sie mit diesen Rezepturen behandeln können. Die Chinesische Arzneimittellehre setzt sich mit einer Vielfalt an Krankheitsbildern auseinander. Das ermöglicht Ihnen individuell auf die Beschwerden Ihrer Patient*innen einzugehen und die Rezeptur der aktuellen Situation anzupassen. Im zweiten Jahr starten Sie mit Ihrem bereits gesammelten Wissen in die schuleigene Lehrpraxis, um praktische Erfahrungen zu sammeln und so Ihr Wissen noch besser zu vernetzen.

Nachdem Sie im ersten Jahr die Grundlagen der Materia Medica verinnerlicht haben, können Sie das Wissen in diesem Jahr anhand der Rezepturenlehre vertiefen. Wir stellen Ihnen etwa 200 berühmte klassische Rezepturen vor und erläutern wichtige Kombinationen von Einzelsubstanzen anhand von Anwendungsbeispielen und klinischen Fällen. Dabei legen wir den Fokus darauf, wie Sie die Rezepturen in der eigenen Praxis modifizieren und den Bedürfnissen Ihrer Patient*innen anpassen können, um den Behandlungsverlauf kompetent zu begleiten.

Auch in diesem Jahr werden Sie in 10 Kurztestaten Ihren Fortschritt und ihren Wissenstand überprüfen. 

Lehrpraxis
Begleitend zur Rezepturenlehre werden Sie in der schuleigenen Lehrpraxis Patient*innen unter Supervision behandeln. Sie können das theoretische Wissen von Anamnese, Diagnostik und Therapie in der Praxis umsetzen und so ihre Fähigkeiten verfeinern. Dabei werden Sie gegebenenfalls individuelle Anpassungen von Rezepturen bezüglich des Krankheitsverlaufs von Patient*innen durchführen. Die Lehrpraxis umfaßt 140 Stunden und findet an 22 Terminen statt.

Anmeldung

Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Ausbildung bei uns beginnen wollen. Um in die Arzneimittellehre starten zu können, benötigen Sie Vorwissen in Chinesischer Medizin. (Um teilnehmen zu können ca. 200 Stunden, um das Diplom zu erreichen 350 Stunden).

Sollten Sie noch kein Vorwissen mitbringen, können Sie dieses gerne bei Shou Zhong erwerben. Bevor wir Ihnen die weitere Informationen oder Vertragsunterlagen zukommen lassen, bitten wir Sie um die folgenden Informationen:

für Rückfragen
Ihr derzeitiger Beruf

Wenn Sie Mitglied der AGTCM werden wollen, können Sie hier die Beitrittsunterlagen herunterladen. Der Beitritt in die AGTCM muss bis spätestens vier Wochen vor Ausbildungsbeginn erfolgt sein, um den Mitglieder-Preis berücksichtigen zu können.

Benötigte Unterlagen

Bitte senden Sie uns ein Lichtbild und falls vorhanden den Nachweis über eine Grundausbildung in Chinesischer Medizin zu. Bitte senden Sie gerne auch Ihre Heilerlaubnis als Arzt/Ärztin oder Heilpraktiker*in, wenn Sie das Diplom der AGTCM anstreben (falls vorhanden). Sie können diese Unterlagen hier direkt hochladen oder per Post an uns schicken.

Wenn per Post beachten Sie bitte: wir benötigen zwei Lichtbilder, eines für die Akten und eines für den Schülerausweis.

Infoabende

Sie sind herzlich eingeladen, zu einem unserer Infoabende zu kommen. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zur Akupunkturausbildung, sowie zu weiteren Angeboten unserer Schule.

Newsletter

Wir Informieren Sie zu unseren
Weiterbildungsveranstaltungen und Festen 3 bis 4-mal jährlich in unserem kostenlosen Newsletter.

Datenschutz und AGB