Shou Zhong Aus- & Weiterbildungszentrum für Chinesische Medizin

Weiterbildungen

Shou Zhong 

Shonishin – japanische Akupunktur für Kinder

Shonishin – Japanese acupuncture for children

Stephen Birch (engl./ dt.)

english version below

 

Shonishin (Nadeltherapie für Kinder) ist eine einzigartige und spezialisierte Akupunkturtechnik für Kinder, die sich vor über 250 Jahren in Japan entwickelt hat. Es hat die Tatsache anerkannt, dass Kinder keine Nadeln mögen und hat stattdessen spezielle Behandlungsmethoden entwickelt, von denen viele nicht- invasiv sind und Kinder daher nicht ängstigen. Im alten China, als Akupunktur zuerst beschrieben wurde, sind 9 verschieden Arten von Nadeln beschrieben, von denen einige gerundete Spitzen haben, die nur auf die Haut gepresst und nicht eingestochen wurden.

Diesen Ideen folgend, wurden im Shonishin eine Reihe von Instrumenten entwickelt, die auf der Haut gepresst, gerieben, geklopft und gekratzt werden, um verschiedene Arten sanfter Stimulierung zu geben. Diese einfachen Techniken haben sich für eine größere Bandbreite pädiatrischer Probleme von der Geburt bis zum Alter von ca. fünf Jahren als effektiv bewiesen. Für ältere Kinder, deren Probleme schwieriger und hartnäckiger sind, wurden spezielle Akupunkturtechniken und Einstichtechniken so entwickelt, dass sie deren Bedürfnissen angepasst sind und sich für Kinder und Eltern angenehm anfühlen. Generell kann die Behandlung sehr nützlich sein, um die kindliche vitale Energie zu stärken und die Konstitution zu stärken. Wenn korrekt angewandt, hilft die Behandlung nicht nur, Symptome zu verbessern, sondern wird ein Gefühl von Wohlbefinden geben und viele kleine tägliche Probleme lösen, dem Kind z.B. helfen weniger anfällig für Krankheiten zu sein.

Die Basis Behandlung hat außerdem den Vorteil, dass sie Eltern leicht beizubringen ist, so dass sie diese zu Hause anwenden können. Die Behandlungsfrequenz kann so erhöht werden und erlaubt den Eltern aktiv an den Behandlungen ihrer Kinder teilzunehmen. Zusätzlich wird im Seminar eine einfache Form der Wurzelbehandlung unterrichtet, die hilft, das Meridiansystem auszugleichen – ebenfalls mit nicht-invasiven Methoden. Einige einfache Methoden, die bei Erwachsenen angewandt, aber für Babys und Kinder modifiziert wurden, werden für symptomatische Behandlungen unterrichtet, zusammen mit einer Reihe von Extrapunkten, die einen besonderen Behandlungseffekt haben.

Shonishin wird mit diesen besonderen Herangehensweisen für eine große Bandbreite von Problemen angewandt. Die folgende Liste beinhaltet die am meisten behandelten Störungen: Gereiztheit, nächtliches Schreien bei Babys, Hyperaktivität, Allergien, Aufmerksamkeitsstörungen bei kleinen Kindern und Schulkindern. Verdauungsstörungen, chronisch verstopfte oder laufende Nase, Asthma, schwaches Immunsystem – für Kinder, die häufige Erkältungen oder virale Infektionen haben, Bettnässen, Stottern, Ekzeme, Ohrentzündungen. Shonishin ist eine praktische Herangehensweise mit wenig Theorie und dieser Stil der Kinderbehandlung kann von jedem angewandt werden, egal welcher Akupunkturstil sonst in der Praxis angewandt wird.
Im Seminar werden Behandlungen an Kindern demonstriert und die Techniken eingeübt, so dass jede*r befähigt ist, Shonishin danach in der Praxis anzuwenden.

Stephen Birch praktiziert Japanische Akupunktur seit über 30 Jahren und ist ein gut bekannter Lehrer. Er ist Autor von sieben verschiedenen Büchern u.a. von „Hara Diagnose“, „chasing the dragons tail“, „Japanische Akupunktur“. „Shonishin – Japanese Pediatric Acupuncture“, wurde 2011 vom Thieme Verlag herausgegeben.

Kurssprache ist Englisch mit deutscher Übersetzung.

 

 

English version

Shonishin (needle therapy for children) is a unique and specialized acupuncture technique for children that developed in Japan over 250 years ago. It recognized the fact that children do not like needles and instead developed specialized treatments, many of which are non-invasive and therefore do not frighten children. In ancient China, when acupuncture was first described, 9 different types of needles are described, some of which have rounded tips that were only pressed onto the skin and not inserted.
Following these ideas, Shonishin developed a series of instruments that are pressed, rubbed, tapped, and scratched on the skin to give various types of gentle stimulation.

These simple techniques have proven effective for a wider range of pediatric problems from birth to about five years of age. For older children, whose problems are more difficult and persistent, special acupuncture techniques and insertion techniques have been developed to suit their needs and to feel comfortable for both children and parents. In general, treatment can be very useful in strengthening children’s vital energy and strengthening their constitution. If applied correctly, treatment not only helps to improve symptoms, but will give a sense of well-being and solve many small daily problems, helping the child to be less susceptible to illness, for example. The basic treatment also has the advantage that it is easy to teach parents, so they can use it at home. The frequency of treatment can thus be increased and allows parents to actively participate in their children’s treatments. In addition, the seminar teaches a simple form of root canal therapy that helps to balance the meridian system – also using non-invasive methods. Some simple methods used with adults but modified for babies and children will be taught for symptomatic treatments, along with a number of extra points that have a special treatment effect.

Shonishin is applied with these special approaches for a wide range of problems. The following list includes the most commonly treated disorders: Irritability, nocturnal crying in babies, hyperactivity, allergies, attention disorders in young children and school children. Indigestion, chronically stuffy or runny nose, asthma, weak immune system – for children who have frequent colds or viral infections, bedwetting, stuttering, eczema, ear infections. Shonishin is a practical approach with little theory and this style of treatment for children can be used by anyone, no matter what style of acupuncture is otherwise used in practice. In the seminar, treatments are demonstrated on children and the techniques are practiced so that anyone is able to apply Shonishin in practice afterwards.

Stephen Birch has been practicing Japanese acupuncture for over 30 years and is a well known teacher. He is the author of seven different books including „Hara Diagnosis“, „chasing the dragons tail“, „Japanese Acupuncture“. „Shonishin – Japanese Pediatric Acupuncture“, was published by Thieme Verlag in 2011.

Course language is english with german translation.

 

Direkte Anmeldung

für den Kurs

***Die Anmeldefrist endet 24 Stunden vor Kursbeginn***

Shonishin – japanische Akupunktur für Kinder

Shonishin – Japanese acupuncture for children

Termine 10.-12.06.2022
Kurszeiten Freitag 13:00 bis 20:00 Uhr/ friday 1pm-8pm
Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr/ saturday 10am-6pm
Sonntag 09:00 bis 15:00 Uhr/sunday 9am-3pm
Creditstunden 21
Kosten 400 Euro
AGTCM Mitglieder 320 Euro
SBO-TCM 360 Euro

 

für Rückfragen

Wenn Sie Mitglied der AGTCM werden wollen, können Sie hier die Beitrittsunterlagen herunterladen. Der Beitritt in die AGTCM muss bis spätestens vier Wochen vor Ausbildungsbeginn erfolgt sein, um den Mitglieder-Preis berücksichtigen zu können.

If you want to become a member of AGTCM you can download all documents here. Membership must be active at least for four weeks to profit from price reduction.